BEO-Berlin_Medical-Device-Consultants.jpg

Die erste große Fortschreibungswelle ist Ende 2018 abgeschlossen worden. Die Auswirkungen in den einzelnen Produktgruppen sind recht unterschiedlich. BEO Berlin versucht in diesem Jahr, monatlich einige ausgewählte Produktgruppen zu beleuchten und die wichtigsten Änderungen zu benennen. Natürlich ist das nur subjektiv zu betrachten, auf Basis der Rückmeldungen aus dem Markt, den Gesprächen mit unseren Kunden, aber auch durch Veröffentlichungen des GKV Spitzenverbandes. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann hier selbstverständlich nicht verfolgt werden.

Die Produktgruppe 22 „Mobilitätshilfen“ ist am 2. Juli 2018 beschlossen worden. Die Produktgruppe beinhaltet Umsetz-, Hebe- und Aufstehhilfen, Lifter sowie Zwei- und Dreiräder für Kinder und Jugendliche. 

Die Gliederung der PG 22 wurde angepasst und die neue Produktart „Aufstehlifter, fahrbar“ sowie eine neue Produktuntergruppe „Deckenlifter“ mit den jeweiligen Produktarten „ohne“ und „mit Fahrantrieb“ eingeführt. 

Bei den Zwei-und Dreirädern ist der Benutzerkreis um „Jugendliche“ (bisher nur „Kinder“) erweitert worden. Außerdem wurden Beschreibungen und Indikationen in einzelnen Produktarten geändert und damit den Vorschlägen der Hersteller- und Leistungserbringerorganisationen gefolgt.  Für die Dreiräder gibt es ebenfalls eine Untergruppe für Restkraftunterstützende Dreiräder.

Geplant ist ebenfalls die Fortschreibung für eine Untergruppe „Laufräder“, in der aktuell bereits ein Produkt gelistet ist. 

Sollten Sie Unterstützung bei der Beantragung Ihrer Produkte benötigen oder bei der Organisation von notwendigen Gutachten oder Prüfungen für diese Produkte, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.